Verkehrsmedizin

Das NPTZ Ruhr führt medizinisch-psychologische Begutachtungen auf Veranlassung der Fahrerlaubnisbehörde (Straßenverkehrsamt) durch.

Ein ärztliches Gutachten gemäß Fahrerlaubnisverordnung kann die Führerscheinbehörde dann fordern,

  • wenn eine verkehrsmedizinisch relevante Erkrankung vorliegt
  • wenn eine Alkoholabhängigkeit gegeben sein könnte
  • wenn Hinweise auf Drogenkonsum vorliegen
  • wenn sich im Rahmen der Routineuntersuchungen zu den Fahrerlaubnisklassen C und D weitergehende Gesundheitsfragen ergeben.

Das NPTZ Ruhr ist durch die Qualifikation von Herrn Dr. Kirchhoff berechtigt, verkehrsmedizinische Untersuchungen durchzuführen. Die Zulassung durch die Ärztekammer liegt vor.

Termine für ein Erstgespräch mit Frau Förtsch können über die Rezeption vereinbart werden.